Unnötige Niederlage für Arrows (2)

Am vergangenen Samstag waren wir mit Arrows (2) nach 2 Spielverlegungen mal wieder im Einsatz. Zum ersten Heimspiel der Saison empfingen wir den TVS Froschn. Es war von Anfang an ein sehr eng geführtes Match in dem wir uns nach den Einzeln mit 5:3 einen kleinen Vorsprung erarbeiten konnten. Durch die anschließend 2 verlorenen Doppel stand es nach dem ersten Block 5:5. Im 2. Block erwischten wir dann den besseren Start und gewannen beide Doppel zur 7:5-Führung. Diese konnte dann in den Einzeln bis zum Stand von 9:7 gehalten werden. Dann kam allerdings der kollektive Blackout, so dass die Punkte mit 9:11 (23:25) mal wieder an den Gegner gingen. Das Schlimmste ist allerdings, dass wir wohl eine Art Allergie gegen das checken zu haben scheinen. Sonst wäre ein Sieg ohne weiteres möglich gewesen.
Unserem Maik Kaminski gelang mit dem 110er Finish immerhin die einzigste Bestleistung des Abends.

Der Auswärtsfrust hält an

Es gibt Spiele, auf die freut man sich eigentlich die ganze Saison. Dazu gehören sicherlich unsere Begegnungen mit dem DSC Bochum. Eine lustige Truppe, mit der wir bisher immer unseren Spaß hatten. Das sollte auch gestern so sein.
Vielleicht fehlte aufgrund dieses “Spaßfaktors” das Messer zwischen den Zähnen. Jedenfalls gelang es uns wieder einmal nicht, auswärts etwas Zählbares einzupacken.
Und das, obwohl wir nach den den ersten 3 Einzeln überraschend mit 3:0 in Führung lagen.Der erste Block ging dennoch mit 6:4 an die Bochumer.
Der zweite Block wurde mit identischem Resultat gespielt, so dass man sich dem DSC am Ende des Abends mit 8:12 geschlagen geben musste.
Mit etwas mehr Genauigkeit auf den Doppeln wäre hier zumindest ein Unentschieden drin gewesen.
Trotzdem war es ein gemütlicher Abend und wir freuen uns auf’s Rückspiel.
Nochmal ein persönliches DANKE an alle Anwesenden für das nette Ständchen…..

Das nennt man wohl Klatsche

Andi Brehme sagte einmal “Haste Scheiße am Schuh, dann haste Scheiße am Schuh.”
Und irgendwer hatte wohl vor dem gestrigen Spiel gegen die Zocker aus Erkenschwick reichlich dieser Masse an den Pfeilen der Arrows verteilt.
Es war mal einfach nicht unser Abend.
Bereits nach dem 1.Block lagen wir ziemlich hoffnungslos mit 1:9 hinten und Besserung war nicht in Sicht.
Um es kurz zu machen: am Ende des Spiels stand es 15:5 für unsere Gäste aus Erkenschwick, die entgegen ihrer eigenen Aussagen wohl eher um den Aufstieg als gegen den Abstieg spielen werden.
Die erzielten 20 Bestleistungen sollen hier nicht vorenthalten werden.

Auswärtsschwäche nimmt kein Ende

Am Samstag war die 1.Mannschaft unserer Arrows zu Gast beim Vizemeister der Vorsaison Dirty Pack. Nachdem wir es in der Vorsaison “geschafft” hatten, auswärts nicht einen einzigen Punkt zu holen, waren wir natürlich extrem motiviert, auch in der Fremde endlich mal wieder etwas zählbares zu erreichen. Es liess sich dann auch gut an, mit den ersten 2 Einzeln gingen wir mit 2:0 in Führung. Da der Gegner aber nicht einverstanden war, konnten wir das Spiel an dieser Stelle nicht beenden und uns einen netten Abend machen. Und so kam es dann, wie es kommen musste. Im ersten Block konnten wir das Spiel noch recht offen gestalten, doch am Ende mussten wir eine 8:12 Niederlage hinnehmen. Das solte jedoch der guten Laune keinen Abbruch tun. Wir hatten einen lustigen Abend bei einer Mannschaft, die zum Großteil aus alten Bekannten besteht und freuen uns schon aufs Rückspiel. Mal abwarten, was dann geht. Heimaufgaben fallen uns ja seit geraumer Zeit um einiges leichter ….