Arrows 1 können es doch noch

Im Nachholspiel vom 1.Spieltag traf die 1.Mannschaft der Arrows auf den DSC Rheine. Nachdem man sich bereits im ersten Block eine komfortable 8:2 Führung herausspielen konnte, liess man auch im 2. Block nichts mehr anbrennen und konnte schließlich mit 14:6 den zweiten Sieg der Saison verbuchen.
Zur Ehrenrettung der Gäste aus Rheine sei gesagt, dass sie nur mit 7 Spielern angetreten sind.
Das ändert nichts daran, dass das Jahr mit diesem Heimsieg noch ein versöhnliches Ende für uns genommen hat und wir im Januar mit frischen Kräften darangehen werden, den Begriff “Abstieg” nicht in unsere Vereinschronik aufnehmen zu müssen….

Wir wünschen allen Freunden und Lesern dieser Seite besinnliche Weihnachten und viel Glück und Gesundheit im neuen Jahr.

Ende der Negativserie nicht in Sicht

Die 1.Mannschaft der Arrows empfing an diesem Wochende die Krummen-Finger aus Bochum zum Kellerduell.Es wurde ein spannender Abend, der sicherlich nichts für schwache Nerven oder gar Herzkranke war. 12 der 20 Spiele gingen über die volle Distanz von 5 Legs, 8 davon konnten die Arrows für sich entscheiden. Trotzdem hatte man im letzten Spiel des Abend nur noch die Chance, ein Unentschieden zu retten. Dieser Versuch misslang leider, so dass man am Ende in eine knappe und unglückliche 9:11 Niederlage einwilligen musste.
In diesem Jahr besteht noch zweimal die Chance, etwas für die Punkteausbeute zu tun. Aber so langsam sollten wir mal den Finger aus der oft zitierten Körperöffnung bekommen, wenn wir nicht Gefahr laufen wollen, die nächste Saison der Regionalliga Westfalen als Zuschauer zu verfolgen.

Der Auswärtsfrust hält an

Es gibt Spiele, auf die freut man sich eigentlich die ganze Saison. Dazu gehören sicherlich unsere Begegnungen mit dem DSC Bochum. Eine lustige Truppe, mit der wir bisher immer unseren Spaß hatten. Das sollte auch gestern so sein.
Vielleicht fehlte aufgrund dieses “Spaßfaktors” das Messer zwischen den Zähnen. Jedenfalls gelang es uns wieder einmal nicht, auswärts etwas Zählbares einzupacken.
Und das, obwohl wir nach den den ersten 3 Einzeln überraschend mit 3:0 in Führung lagen.Der erste Block ging dennoch mit 6:4 an die Bochumer.
Der zweite Block wurde mit identischem Resultat gespielt, so dass man sich dem DSC am Ende des Abends mit 8:12 geschlagen geben musste.
Mit etwas mehr Genauigkeit auf den Doppeln wäre hier zumindest ein Unentschieden drin gewesen.
Trotzdem war es ein gemütlicher Abend und wir freuen uns auf’s Rückspiel.
Nochmal ein persönliches DANKE an alle Anwesenden für das nette Ständchen…..

Das nennt man wohl Klatsche

Andi Brehme sagte einmal “Haste Scheiße am Schuh, dann haste Scheiße am Schuh.”
Und irgendwer hatte wohl vor dem gestrigen Spiel gegen die Zocker aus Erkenschwick reichlich dieser Masse an den Pfeilen der Arrows verteilt.
Es war mal einfach nicht unser Abend.
Bereits nach dem 1.Block lagen wir ziemlich hoffnungslos mit 1:9 hinten und Besserung war nicht in Sicht.
Um es kurz zu machen: am Ende des Spiels stand es 15:5 für unsere Gäste aus Erkenschwick, die entgegen ihrer eigenen Aussagen wohl eher um den Aufstieg als gegen den Abstieg spielen werden.
Die erzielten 20 Bestleistungen sollen hier nicht vorenthalten werden.