März 2016

Viel ist geschehen, wenig wurde geschrieben.
Ja, wir haben diese Seite fast ein Jahr lang sträflich vernachlässigt. Dafür Asche auf unser Haupt. Das Hauptaugenmerk lag auf unserer Facebookseite.

In der Saison 14/15 konnten wir den Abstieg mit Müh und Not in der Relegation verhindern. Im entscheidenden Spiel gelang ein 11:7 gegen die Silberpfeile der
SG Grün-Weiß Holtum e.V..
Seit der laufenden Saison sind wir nun offiziell die Dartsportabteilung der
DJK SV Mauritz 1906 e.V..
Sportlich hat sich leider wenig geändert. Auch in dieser Saison kleben wir am Relegationsplatz. Viel zu selten ruft die Mannschaft die Leistung ab, von der sie mehr als einmal bewiesen hat, dass sie dazu fähig ist.
Knappe Niederlagen wechseln sich mit derben Klatschen ab.
Siege wurden lediglich gegen Recklinghausen und die aus der Relegation bekannten Silberpfeile eingefahren.
Es deutet also derzeit alles darauf hin, dass auch diese Saison für uns in die Verlängerung gehen wird….

 

Landesmeisterschaft im Hause Arrows

Am heutigen Sonntag richteten die Arrows im Vereinsheim am Schiffahrterdamm die offizielle TwoPerson-Landesmeisterschaft des NWDV aus.
Im TwoPerson-Modus treten jeweis zwei Spieler gegeneinander an. Dabei werden entsprechend 4 Einzel und ein Doppel gespielt, um die Partie zu entscheiden.
17 Teams hatten den Weg nach Münster gefunden, um den Titel auszuspielen.
Leider ging nur ein Heimteam an den Start um zu versuchen, den Titel in Münster zu behalten. Mark Mulholland und Thomas Kientopf schafften es jedoch leider nur bis unter die letzten 8.
Den Titel sicherten sich schließlich Kirsch/Alfes aus Iserlohn, die sich im Finale gegen Foitzik/Sandkühler vom Dart Trek Shamrock (Marl) mit 3:0 durchsetzen konnten.
Den dritten Platz teilten sich die Paarungen Korthauser/Stürzenbecher (Dart Devils Mülheim) und Siegmund/Neuhaus (Dart Knights Hattingen).
Unser herzlicher Glückwunsch geht an den frisch gebackenen Titelträger aus Iserlohn.
Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen Teilnehmern für ein tolles Turnier in angenehmer Atmosphäre.
Game On!

Jetzt hat es uns also doch mal erwischt ….

Seit der Saison 2008/2009 spielen die Arrows ununterbrochen in der Reginalliga Westfalen des NWDV. So eng wie in dieser Saison war es in der Frage um den Klassenerhalt aber noch nie.
Aber der Reihe nach.
Nach 3 Niederlagen in Folge stand für uns am letzten Spieltag das entscheidende Heimspiel gegen den DSC Rheine auf dem Programm. Der Druck war groß. Es wurde mindestens ein Unentschieden benötigt, um aus eigener Kraft den Klassenerhalt zu sichern.
Und das Spiel begann alles andere als vielversprechend. Schnell sahen wir uns mit 0:4 im Rückstand. Den konnte man allerdings mit den letzten 4 Einzeln des ersten Blocks noch ausgleichen.
Im Doppelblock dann bereits die nächste Ernüchterung. Nur ein Doppel konnte siegreich gestaltet werden., so, dass wir mit einem 5:7 in den letzten Einzelblock der Saison gingen.
Es sollte an diesem Abend aber gegen den DSC nicht reichen. Mit 8:12 ging das Spiel an den DSC Rheine.
Da zeitgleich Robin Hood Bochum beim DC Bünde relaoded mit 12:8 gewonnen hatte, hatte sich der direkte Klassenerhalt also erledigt.
Zum Glück zahlen sich jetzt für uns die hohen Siege gegen Recklinghausen Und Bochum aus, so dass wir aufgrund des besseren Spielverhältnisses nicht direkt absteigen, sondern in der Relegation unser Glück versuchen dürfen.
Am 13.06.2015 heißt es also für die Arrows noch ein letztes Mal “Game On” in dieser Saison.
Gespielt wird um 19.00 Uhr in Dülmen gegen den Gegner der Begegnung  SG Grün-Weiß Holtum – Dart Trek Shamrock (1).

Niederlage beim Tabellenführer

Die Reise führte zum Tabellenführer nach Mülheim. Das Hinspiel wurde unglücklich mit 9:11 verloren und selbstverständlich waren wir auf Wiedergutmachung aus.
Bis zum 3:1 sah das auch gut aus.
Dann riss der Faden und man sah sich mit 3:5 im Rückstand.
Auch in den Doppeln lief nicht wirklich viel zusammen und plötzlich stand es 8:4 für die Gastgeber.
Um es kurz zu machen – am Ende stand eine 7:13 Niederlage. …
Ob es verdient oder unglücklich war, soll jeder für sich selbst entscheiden.
Wenn man die auf Seiten der Arrows vergebenen Matchdarts berücksichtigt, die nicht genutzt wurden, war hier sicherlich mehr drin.
Aber es ist ja nicht das erste Mal, dass uns ein Gegner zeigt, wie wichtig die Sicherheit auf den Doppeln ist….

Am nächsten Wochenende steht dann das Heimspiel gegen die Roten Teufel aus Erkenschwick auf dem Programm…

Arrows überrollen schlecht besetzte Bochumer

Auf Drängen des Gastes aus Bochum wurde diese Begegnung vom 2. Spieltag in den Februar verlegt. Sicherlich war damals noch nicht abzusehen, dass der Gast heuer personell noch schlechter besetzt sein würde, als er es am eigentlichen Termin gewesen wäre. Sei es drum.
Unsere Arrows konnten, was ja selten genug ist, personell auf dem Vollen schöpfen und gönnten den Gästen im ersten block genau 8 Legs. Mit 8:0 ging der Block folgerichtig an die Gastgeber.
Es sollte an diesem Abend dann auch keine Spannung mehr aufkommen. Zu unterlegen präsentierten sich die Bochumer.
Am Ende feierten wir einen zu keiner Zeit gefährdeten 17:3 (53:28) Heimerfolg..
Allerdings sind wir realistisch genug, diesen Erfolg auch richtig einzuordnen. Es fehlten auf Seite der Bochumer 3 potentielle Punktegaranten.
Das soll unsere Freude über diesen Sieg aber nicht schmälern.
Am 28.02. geht es mit dem Auswärtsspiel beim DC Mühlenkrug weiter.